Aus dem Alters- und Pflegezentrum Au

Aufgrund der aussergewöhnlichen Situation mit dem Corona-Virus konnten wir dieses Jahr nicht zum traditionellen Sommerfest einladen. Damit das diesjährige Kunstprojekt dennoch gebührend gewürdigt werden konnte, fand am 17. Juni 2020 eine Vernissage im kleinen Rahmen statt.

Unter der Leitung von Felizitas Jauch, Aktivierungsfachfrau, haben viele fleissige Hände wunderbare Kunstobjekte aus alten Schirmen geschaffen. Die Kunstobjekte sind vorerst in der Cafeteria ausgestellt. Demnächst werden sie vor dem Haus installiert und damit der Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

An der kleinen Feier am Nachmittag überbrachte der Präsident des Verwaltungsrats, Erwin Schnüriger, seine Grussworte. Anschliessend wurden die Künstler geehrt und freuten sich über ein kleines Präsent. Das Gastronomie-Team verwöhnte die Bewohnerinnen und Bewohner mit verschiedenen Desserts und Murers Werni sorgte für musikalische Unterhaltung. Herzlichen Dank allen die zum Gelingen des gemütlichen Anlasses beigetragen haben.

Bewohner freuen sich über ihre Werke.

Schrittweise zurück in einen normalen Alltag

Wir freuen uns, dass wir die Absperrungen rund ums Haus entfernen und die Massnahmen zur Prävention des Corona-Virus weiter lockern konnten. Ab sofort sind Besuche wieder ohne Anmeldung und zeitliche Begrenzung möglich. Zudem können unsere Bewohnerinnen und Bewohner wieder Ausflüge in Restaurants, Läden, usw. unternehmen oder Angehörige besuchen. Bewirtet werden Bewohnerinnen, Bewohner und ihre Besucher ab sofort in der Begegnungszone beim Haupteingang. Auch Takeaway von Getränken und Glace, zum Beispiel für Spielplatzbenützer, können wir wieder anbieten. Die Cafeteria bleibt vorderhand für externe Gäste geschlossen.

Natürlich bleibt der Schutz unserer Bewohnerinnen und Bewohner wichtig. Deshalb bitten wir alle die Hygiene- und Distanzregeln weiterhin einzuhalten und bei Besuchen in den Zimmern oder bei Autofahrten mit Bewohnerinnen und Bewohnern Schutzmasken zu tragen.

Wir schauen zurück auf eine nicht ganz einfache Zeit. Eine entscheidende Rolle in der Bewältigung der Corona-Krise nehmen die Mitarbeitenden ein. Sie leisten Grossartiges. Den Mitarbeitenden gebührt Dank und Anerkennung für den grossen Einsatz in einer ausserordentlichen Zeit.

Das Besuchs- und Ausgangsverbot war für Bewohnerinnen und Bewohner, wie Angehörige eine grosse Einschränkung. Wir danken allen von Herzen für die Unterstützung und das Verständnis, auf das wir in den vergangenen Wochen zählen durften.

Gemütliches Beisammensein in der Begegnungszone.

Berufsabschlüsse

Es freut uns, dass unsere Lernenden / Studierenden ihre Ausbildungen erfolgreich abschliessen konnten

  • Rigzin Khangsartsang, Assistent Gesundheit und Soziales EBA
  • Ana Sakotic, Fachfrau Gesundheit FAGE EFZ
  • Miranda Kenel, Pflegefachfrau HF

Wir gratulieren den jungen Berufsleuten herzlich zu den Berufsabschlüssen und wünschen ihnen viel Glück und Erfolg auf ihrem weiteren Weg. Wir sind stolz auf euch!

Von links nach rechts: Rigzin Khangsartsang, Miranda Kenel, Ana Sakotic

#extern #alter