Pfarrei Lauerz / Kirchenrat Lauerz

Die 7 Schmerzenfreitage

An den 7 Freitagen vor dem Palmsonntag werden in Lauerz besondere Gottesdienste gefeiert. Diese zu Ehren der Schmerzensmutter Maria, deren Gnadenbild in unserer Kirche über dem Hochaltar thront.

Bekanntlich hat diese Pieta den Goldauer Bergsturz, bei der die Lauerzer Kirche vollständig zerstört wurde, wie durch ein Wunder unbeschadet überstanden. Die sieben Schmerzen Marias sind in unserer Kirche mit Decken- und Wandgemälden dargestellt.

Zu diesen Messfeiern zwischen dem 1. März und 12. April sind alle Gläubigen herzlich zur Teilnahme eingeladen und willkommen geheissen. (Genaue Daten bitte aus dem Pfarrblatt oder dem Anschlagkasten bei der Kirche entnehmen.)

Fastensuppe

Am Sonntag 17. März ab 11.30 Uhr kann in der Mehrzweckhalle eine feine Suppe, Getränke und Kuchen genossen werden. Der Pfarreirat als Organisator lädt dazu herzlich ein, wünscht allen „ ä rächt ä Guetä“ und bietet damit auch Gelegenheit, ein paar gemütliche Stunden mit altbekannten oder eben auch neuen EinwohnerInnen von Lauerz zu erleben.
Der Erlös dieses Anlasses geht wiederum an Kapuzinerpater Florian Brantschen für seine Hilfsprojekte in Tansania.

OeREL – Ökumenischer Religionsunterricht Oberstufe

„Dem Glück auf der Spur“. Dieser Frage nach dem Glück gingen unsere Oberstufenschülerinnen und –schüler am letzten Religionstag nach. In einem ersten Schritt wurden die persönlichen Definitionen des eigenen Glücks untersucht. In einem zweiten Schritt ging man den Hinweisen in der Bibel nach.
Abschliessend wurde der Religionstag in der Kirche mit besinnlichen Gedanken, dem Gebet und mit einer „Glückskerze“ beendet.

#Vereine #Kirche