Informationen aus dem Gemeinderat

Der Gemeinderat traf sich am Samstag, 19. September 2020 zu seiner dritten Strategieklausur im kleinen Saal der Mehrzweckhalle. Die Hauptthema war die definitive Aufteilung der Aufgaben des Ressorts Strassen- und Verkehrswesen sowie der sich daraus ergebenden Konsequenzen für die Zusammenarbeit mit der Gemeindeverwaltung.

Als Einstieg in die Klausur stellte Roger Dähler, Gemeindepräsident von Weggis, die Organisation und Zusammenarbeit im Gemeinderat sowie mit der Verwaltungsleitung vor.

Die Gemeinde Weggis wird durch den fünfköpfigen Gemeinderat in Teilzeit Pensen geleitet. Der Wechsel auf das Geschäftsführermodell war für alle Beteiligten eine sehr intensive Zeit des Beratens und Verhandelns, der Klärung und Aufklärung. Mit der Anpassung der Gemeindeordnung und deren Genehmigung an der Urne konnte die Neuorganisation der Aufgaben des Gemeinderates, der Reduktion der bisherigen Gemeinderats-Pensen sowie die Neuaufstellung der Gemeindeverwaltung angegangen und erfolgreich umgesetzt werden.

Der Gemeinderat widmet sich ausschliesslich den strategisch relevanten Fragen sowie dem direkten Kontakt zur Bevölkerung in Zusammenhang mit der Zukunftsgerichteten Entwicklung von Weggis. Die Aufgaben, Kompetenzen und Verantwortlichkeiten wurden detailliert neu geregelt und in entsprechenden Funktionendiagrammen und Organigrammen festgehalten.

Roger Dähler zeigte an eindrücklichen Beispielen auf, dass diese Trennung der Verantwortlichkeiten zu deutlich weniger Kompetenzunsicherheiten führt und minimierte Spannungen auf allen Ebenen mit sich bringt.

Die nachfolgende Diskussion im Gemeinderat zeigte auf, dass er seine Rolle als strategisches Gremium der Gemeinde vermehrt wahrnehmen will. In Zukunft sollen individuelle Arbeitsweisen einem einheitlichen Ablauf folgen und die Erfüllung der operativen Tätigkeiten wenn immer möglich und sinnvoll der Verwaltung übertragen werden.

#gemeinderat