Gusti Lindauer ist neuer Genossenschreiber

Die 326 Mitglieder zählende Genossame Lauerz bestellt Genossenrat neu.

Die Genossame Lauerz hielt am Montagabend mit 21 Genossenbürgerinnen und Bürgern ihre ordentliche Generalversammlung ab. Sie besitzt mit den Alpen Oberer Gurgen, Ried und Iltis drei Sömmerungswiesen auf Gemeindegebiet Lauerz und im Muotatal die Einheit Feldmoos-Melchberg-Bietli.

Präsident Daniel Horat hob hervor, dass das Jahr vor allem durch grosse Schäden durch den Borkenkäfer in den genosseneigenen Waldungen im Lauerzerberg geprägt sei. Wie andernorts konnte sich der Schädling wegen der Trockenheit 2018 in den dadurch geschwächten Bäumen stark vermehren.

Präsident für zwei weitere Jahre bestätigt

Im Vordergrund der ansonsten ereignisarmen GV standen die Wahlen. Daniel Horat wurde für zwei weitere Jahre als Präsident bestätigt, ebenso Säckelmeister Theo Schnüriger. Othmar Dettling wurde für vier Jahre als Genossenrat wiedergewählt, für den nach zwölf wegen Amtszeitbeschränkung zurücktretenden Franz Blaser kommt neu Stefan Schelbert in den sechsköpfigen Vorstand. Nach ebenfalls zwölf Jahren demissionierte Genossenschreiberin Carmen Lindauer. Sie wird ersetzt durch ihren Bruder Gusti Lindauer. Als Rechnungsrevisorin trat Marianne Betschart nach 16 Jahren zurück. Sie wird ersetzt durch Luzia Blaser. Der Bisherige Werner Imhof rückt neu zum Präsidenten der RPK auf. Nach der GV wurde im Bauernhof eine Runde spendiert.

Bild von links nach rechts: Stefan Schelbert neuer Genossenrat, Gusti Lindauer neuer Genossenschreiber, Luzia Blaser Revisorin neu, Carmen Lindauer, abtretende Schreiberin, Franz Blaser abtretender Genossenrat, Marianne Betschart abtretende Revisorin, 14 Jahre war sie Präsidentin der RPK

#vereine #genossame #landwirtschaft