Gemeinde Lauerz

Zweijahres-Kindergarten

Die Gemeinde Lauerz bietet den Zweijahreskindergarten an. Dieser beinhaltet den freiwilligen Kindergarten im ersten und den obligatorischen Kindergarten im zweiten Jahr. Mit Erfüllung des 5. Altersjahres (Stichtag 31. Juli) werden die Kinder kindergartenpflichtig. Kinder mit erfülltem 4. Altersjahr (Stichtag 31. Juli) sind berechtigt, ein freiwilliges Kindergartenjahr zu absolvieren.

Der Kindergarten wird altersgemischt geführt, das heisst, die Kindergartenkinder des ersten und zweiten Altersjahrgangs werden zusammen in einer Klasse unterrichtet. Für die Kinder im ersten Kindergartenjahr beträgt die wöchentliche Unterrichtszeit 14, für die grösseren Kinder 24 Lektionen.

Bedingungen für den Eintritt ins freiwillige Kindergartenjahr: Abgesehen vom oben erwähnten Alter sollten die Kinder selbständig aufs WC gehen und mit kleinen Hilfeleistungen sich selber umziehen können (Turnlektionen).

Schwerpunkte in den zwei Kindergartenjahren:

 

Erstes Kindergartenjahr:

• Schwergewicht liegt bei der Selbst- und Sozialkompetenz
• Ausprobieren und experimentieren steht für das Kind im Vordergrund
• Basisfähigkeit der Motorik, Wahrnehmung und Sprache aufbauen
• Grundtechniken einführen

 

Zweites Kindergartenjahr:

• Schwergewicht liegt bei allen Kompetenzen, es wird vermehrt auf die Sachkompetenz eingegangen
• Vertiefung des Gelernten durch Vorzeigen
• Motorik, Wahrnehmung und Sprache weiterentwickeln
• Die Stellung als «älteres» Kind erfahren (Selbstständigkeit, Selbstsicherheit, Verantwortung übernehmen)
• Konkrete Vorbereitung auf die Schule

Repetition obligatorischer Kindergarten

Wünschen Sie, dass Ihr Kind den obligatorischen Kindergarten wiederholt, müssen Sie bis Ende Januar ein Gesuch bei der zuständigen Kindergärtnerin einreichen.

Die Kindergärtnerin gibt zusammen mit der heilpädagogischen Schülerhilfe eine schriftliche Beurteilung zum betroffenen Kind zuhanden des Schulrates ab. Bei Unsicherheiten wird die Abteilung Schulpsychologie hinzugezogen. Die erstellte Beurteilung wird in schriftlicher Form, zusammen mit dem Gesuch der Eltern an den Schulrat weitergeleitet.

Die Kindergartenlehrperson informiert die Eltern über diesen Ablauf am obligatorischen Elternabend.

Weiterführende Informationen zum  Zweijahres-Kindergarten finden Sie in unseren Infos zum Zweijahres-KG.