Gemeinde Lauerz

Zurückschneiden von Baumästen, Sträucher und Hecken

23.06.2017

Verschiedentlich wurde die Gemeindeverwaltung Lauerz in den letzten Tagen von Fussgängern und Velofahrenden angefragt, warum einige Sträucher und Hecken entlang den Strassen im Gemeindegebiet nicht oder nur ungenügend zurückgeschnitten werden? Dadurch werde die Sicherheit im Strassenverkehr beeinträchtigt!
Wir ersuchen die Liegenschaften Besitzer in der Gemeinde Lauerz, die Äste ihrer Bäume, Sträucher und Hecken, welche über die private Grundstücksgrenze hinaus in öffentliche Strassen, Trottoirs und Wege hineinwachsen, auf das Mass der gesetzlichen Vorschriften zurückzuschneiden.
Nach der Strassenverordnung vom 15. September 1999 sind Hecken auf 1.00 m Höhe zu halten resp. auf diese Höhe zurückzuschneiden. In verkehrstechnischer Hinsicht wird mit höheren Hecken die Sicherheit der Verkehrsteilnehmer gefährdet, da die Übersicht bei Kurven oder der Ein-/Ausfahrt beeinträchtigt ist.
Bitte beachten Sie die Skizze Lichtraumprofil mit den gesetzlichen Abständen an öffentlichen Stassen. Bei Nichtbefolgen behält sich der Gemeinderat vor, die entsprechenden Arbeiten unter Kostenfolge für die Liegenschaftseigentümer ausführen zu lassen.


zurück zur Übersicht