Gemeinde Lauerz

Abstimmungsdekret vom 11.03.2012

02.02.2012

Nach Anordnung der zuständigen Behörden werden am

Sonntag, 11. März 2012

und an den bekannten Vortagen folgende Vorlagen zur Annahme oder Verwerfung vorgelegt:

Eidgenössische Abstimmung:

  • Volksinitiative vom 18. Dezember 2007 „Schluss mit uferlosem Bau von Zweitwohnungen“
  • Volksinitiative vom 29. September 2008 „Für ein steuerlich begünstigtes Bausparen zum Erwerb von selbst genutztem Wohnei-gentum und zur Finanzierung von baulichen Energiespar- und Umweltschutzmassnahmen (Bauspar-Initiative)
  • Volksinitiative vom 26. Juni 2009 „6 Wochen Ferien für alle“
  • Bundesbeschluss vom 29. September 2011 über die Regelung der Geldspiele zugunsten gemeinnütziger Zwecke (Gegenentwurf zur Volksinitiative „Für Geldspiele im Dienste des Gemeinwohls“
  • Bundesgesetz vom 18. März 2011 über die Buchpreisbindung

Bezirksabstimmung:

  • Investitionsbeitrag von CHF 5'000'000 an die Stoosbahnen AG
  • Initiative für einen Investitionsbeitrag von CHF 2'500'000 an die Seilbahn Rickenbach-Rotenfluh AG

Kommunale Abstimmung:

  • Totalrevision Abfallreglement

Ort und Zeit betreffend Öffnung der Urnenbüros sind auf dem Stimmausweis ersichtlich.

Stimmberechtigt ist jede Schweizerbürgerin und jeder Schweizerbürger, welche in der Gemeinde Lauerz als Bürger oder Niederge-lassene wohnen, das 18. Altersjahr erfüllt haben und nicht vom Stimmrecht ausgeschlossen sind. Bei Bezirks- und kommunalen Abstimmungen und Wahlen sind Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer nicht stimmberechtigt.

Stimmberechtigte, die bis zum 6. März 2012 keinen Stimmrechts-ausweis und kein Stimmmaterial erhalten haben, können sich bei der Gemeindekanzlei Lauerz (Einwohneramt) melden.
 


zurück zur Übersicht