Gemeinde Lauerz

Gemeindekanzlei, wie weiter…

22.09.2017

An der Urnenabstimmung vom 21. Mai 2017 hat der Lauerzer Souverän den Verpflichtungskredit von CHF 960‘000 für die Integration der Gemeindekanzlei ins Seemattpark-Projekt mit 257 Nein zu 188 Ja Stimmen abgelehnt. Wie weiter in Bezug auf die Gemeindekanzlei Lauerz? Soll das bestehende Gebäude saniert werden? Soll ein Neubau geschaffen werden? Was gibt es für machbare, realistische Varianten dazu? Der Gemeinderat möchte diese Fragen in einem zweistufigen Verfahren klären. Als erster Schritt werden alle interessierten Personen, Parteien und Vereine eingeladen, an einem gemeinsamen Anlass ihre Vorstellungen und Erwartungen kundzutun. Die sich daraus ergebenden Erkenntnisse sollen dann in einem zweiten Schritt einer Projektgruppe als Auftrag zur Ausarbeitung der Varianten übergeben werden. Die erhaltenen Varianten dienen danach der Baukommission als Basis für eine erste Beurteilung und Antragstellung zuhanden des Gemeinderates. Der Gemeinderat ist überzeugt, dass mit diesem Verfahren eine Mitwirkung aller interessierten Lauerzerinnen und Lauerzer frühzeitig gewährleistet werden kann. Die entsprechenden Termine zur Mitwirkung werden kommuniziert, sobald diese bekannt sind.


zurück zur Übersicht